Navigation

Projektverbund BayUFP

BayUFP – Messung, Charakterisierung und Bewertung ultrafeiner Partikel

 

Feinstaub gefährdet die Gesundheit des Menschen. Dies gilt bereits seit Mitte der 1990er Jahre als wissenschaftlich gesichert. Eine Frage, die in diesem Zusammenhang allerdings bis heute nicht geklärt werden konnte, ist, welchen Beitrag ultrafeine Partikel (UFP), die kleinsten Bestandteile des Feinstaubs, zu diesen Risiken leisten. Um eine wissenschaftlich fundierte Risikoeinschätzung von UFP und deren Bewertung zu ermöglichen, wurde der bayerische Projektverbund „BayUFP – Messung, Charakterisierung und Bewertung ultrafeiner Partikel“ ins Leben gerufen. In 5 Fachprojekten und einem Koordinations- und Kommunikationsprojekt soll die Forschung zu UFP in Bayern gemeinschaftlich vorangebracht werden. Unterstützt und finanziert wird die Umsetzung des Verbunds durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Projekthomepage: www.ultrafeinepartikel.de