Navigation

Poliklinik

************************************************

Aktueller Hinweis (Stand 23.09.2020):  

 

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

in Anbetracht der Covid-19-Pandemie und mit den dadurch bedingten Einschränkungen im öffentlichen Leben, findet unserer Ambulanzbetrieb in unserer Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin aktuell vorrangig als Telefonsprechstunde statt.

Dies dient vor allem zum Schutz unserer Patienten/-innen, welche häufig aufgrund Ihrer Vorerkrankungen zu den Risikogruppen zählen und aufgrund des großen Einzugsgebiets mitunter lange Anreisen auf sich nehmen. Wir möchten daher dazu beitragen, unnötige persönliche Kontakte und Reiseaktivitäten aktuell zu vermeiden.

Wir bieten Ihnen, dort wo dies sinnvoll und ausreichend möglich erscheint, eine medizinische Beratung per Telefon gemäß § 7 Abs. MBO-Ä an. Kontaktieren Sie bei entsprechendem Beratungswunsch bitte unser Team der Poliklinik unter 09131-8529221. Dort erhalten Sie telefonisch weitere Informationen.

 

Ergänzende Informationen und Anleitungen zum weiteren Vorgehen sind zudem in den folgenden Dokumenten auf unserer Homepage zum Download hinterlegt:

 

Wir danken für Ihr Verständnis. Sollte sich an den aktuellen Einschränkungen etwas ändern, werden wir Sie unverzüglich über unsere Homepage informieren.

************************************************

 

Die Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin steht allen Patienten für ambulante Vorstellungen offen. Um bei den meist komplexen Fragestellungen keinen Informationsverlust entstehen zu lassen, ist generell eine ärztliche Überweisung erforderlich.

In unserer Sprechstunde beraten wir Sie gerne zu arbeits-, umwelt- oder sozialmedizinischen Fragen. Zusätzlich werden auf offizielle Veranlassung von Sozialgerichten und Berufsgenossenschaften ärztliche Gutachten erstellt, private Gutachten für Parteien, Versicherungen oder Privatpersonen können aus Gründen der gutachterlichen Neutralität nicht erstellt werden.

Um die spezialisierte Beratung gewährleisten zu können und je nach Fragestellung ggf. Untersuchungen durchführen zu können, steht unserer Poliklinik ein modernes Lungenfunktionslabor inklusive Spiroergometrie zur Erfassung der kardiopulmonalen Leistungsfähigkeit und eine Expositionskammer zur Durchführung von arbeitsplatzbezogenen Inhalationstestungen zu Verfügung. Darüber hinaus können auch allergologische Routinediagnostik, Seh- und Hörtests durchgeführt werden. Bei speziellen Fragestellungen werden das Lungenfunktionslabor und das Allergielabor auch für betriebsärztliche Fragestellungen eingesetzt. Neben den klinischen Aufgaben werden in der Poliklinik auch projektbezogen Untersuchungen an freiwilligen Probanden mit wissenschaftlichen Fragestellungen durchgeführt.

Klinische Schwerpunkte in der Poliklinik sind

Arbeitsmedizin

  • Diagnose, Differenzialdiagnose und arbeitsmedizinische Bewertung berufsbezogener Gesundheitsstörungen
  • Erstellung von Hautarztberichten
  • Erstellung von Berufskrankheiten-Verdachtsanzeigen
  • medizinisch toxikologische Beratung von exponierten Arbeitnehmern
  • gutachterliche Beurteilung  von arbeitsbedingten Erkrankungen und Berufskrankheiten
  • In Einzelfällen Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen und Überwachungsuntersuchungen
  • In Einzelfällen nachgehende arbeitsmedizinische Untersuchungen

Umweltmedizin

  • Diagnose, Differenzialdiagnose und umweltmedizinische Bewertung bei nachgewiesenen oder angeschuldigten umweltbedingten Gesundheitsstörungen
  • Expositionserfassung potentieller umweltbedingter Expositionen mittels biologischen Monitoring
  • umweltmedizinische Beratung bei nachgewiesenen oder befürchteten umweltmedizinischen relevanten Einwirkungen
  • Gutachterliche Beurteilung bei umweltbedingten Einwirkungen für Zivil- und Strafgerichte

Sozialmedizin

  • Bewertung von Diagnosen in Bezug auf die Arbeit und Erwerbsfähigkeit sowie auf Einschränkungen des alltäglichen Lebens.
  • Beratungen bei individuellen sozialmedizinischen Fragen
  • Gutachterliche Beurteilung der Auswirkung von Beeinträchtigungen auf die Arbeitsfähigkeit/Erwerbsfähigkeit und das soziale Leben